Gerhard Ruster - SESAM Homepage

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:


Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Freunde,

mir obliegt heute eine traurige Aufgabe, die Traurigste, die ich mir überhaupt vorstellen kann.
Wir alle erleiden einen großen Verlust. Gerhard Ruster ist nicht mehr unter uns.

Am 28.06.21 schrieb Gerhard Ruster an Sie, an Euch, die Ihr zahlreich mit großem Interesse und zu seiner großen Freude an seinen Seminaren teilgenommen habt, "Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Freunde, heute morgen dachte ich noch, ich habe es hinter mir, aber Covid hat mich fest im Griff noch, die Schwäche ist beeindruckend und ich kann das Seminar nicht halten. Ich bitte um Verständnis. Im Herbst startet eine neue Seminarserie und ich werde mit den Calciums Teil 2 beginnen. Ich wünsche allen einen schönen und freien Sommer. Herzliche Grüße, Gerhard  Ruster"

Covid hat Gerhard Ruster leider nicht mehr aus seinem Griff entlassen. Gerhard Ruster verließ diese Erde in der Nacht von Mittwoch 7.7.21 auf Donnerstag den 8.7.21 um ca. 2h nach deutscher Zeit in einem Hospital in Ecuador. (Dort 7.7.21 ca. 19h) An einem malerischen Strand, er meinte "er sei im Paradies", wollte er schöne Tage verbringen, sich erholen und arbeiten. Am 8. August hätte er seinen 60. Geburtstag gefeiert.

Gerhard Ruster  - mit dem Herzen, mit Leib und Seele Homöopath - ein genialer, kreativer Geist, brilliant in seiner Analyse- und Abstraktionsfähigkeit. Im Umgang mit Patienten immer vorurteilslos und zugewandt, immer bestrebt das beste Mittel zum Wohle der ihm Anvertrauten zu finden. Auch großartiger Lehrer, bestrebt sein umfangreiches homöopathisches Wissen zu teilen und zum tiefen Verständnis der homöopathischen Arzneien beizutragen. Die homöopathische Welt hat mit Gerhard Ruster einen ganz Großen, einen der Besten verloren! Gerhard Ruster bleibt unvergessen! Er war uns Freund, er war uns Kollege, er war uns Partner. Inspiration und vieles mehr.

In tiefer Verbundenheit und mit schmerzendem Herzen nehmen wir Abschied von Gerhard (Ruster). Sabine (Kaspar) & Evelyn (Feltes).

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Freunde, bitte gebt uns etwas Zeit uns zu besinnen, wir informieren Sie, Euch dann wie es weitergeht.

"..Was Wirklich Ist, Lebt Ewig..“
 
... Nie gab es eine Zeit, in der ich nicht war, oder du, auch jene, der Erde Herrscher, waren stets, noch wird die Zeit in Zukunft kommen, wenn nur einer aufhören wird zu sein, der wahrhaft ist. Was wirklich lebt, lebt ewig...
 
... Unsterblich ist der Geist, der allen Lebens Kraft und Ursach ist. Er kann nicht untergehen, niemand kann des Daseins Grund, das Ewige, vernichten....
 
Formen vergehen, doch der Geist besteht. Und wer das Wesen aller Dinge kennt, das unerschaffen, unvergänglich ist, der weiß auch, dass das Wesentliche nicht vernichtet wird, wenn auch die Form vergeht..."

Aus der Erkenntnislehre der "Bhagavad Gita" - enthaltend die Lehre der Unserblichkeit - (In poetischer Form nach Edwin Arnolds Sanskrit-Übersetzung - ins Deutsche übertragen von Dr. Franz Hartmann)
 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü